Schlagwort-Archive: Rottweiler

Der Rottweiler – ein ruhiger, freundlicher Artgenosse

Die Rasse der Rottweiler gehört mit zu den ältesten Hunderassen. Rottweiler, auch liebevoll Rottis genannt, verfügen über eine Vielzahl an positiven Charaktereigenschaften.
Geschürt durch mediale Panikmache über einige Beißvorfälle, hat das zur Folge, dass viele Menschen diesem von Natur aus freundlichen Hund mit Skepsis oder gar Angst gegenüberstehen. Dabei ist der Rotti in seinem ruhigen und freundlichen Wesen dem Menschen ein freundlicher und anhänglicher Begleiter.

Aussehen

Rottweiler haben ein stattliches Erscheinungsbild.
Rüden erreichen eine Widerristhöhe von durchschnittlich 68 cm, bei Weibchen beträgt diese 63 cm. Das Körpergewicht des Rüden liegt bei etwa 50 kg, Weibchen wiegen durchschnittlich mit 42 kg etwas weniger.
Ein muskulöser Körperbau, ein breiter Brustkorb und harmonische Gesamtproportionen sind dem Rottweiler gegeben. Trotz seiner kräftigen Statur ist er nicht schwerfällig. Vielmehr ist der Rotti ein sportlicher Hund mit einem hohen Maß an Kraft, Ausdauer und Wendigkeit.
Das Haarkleid ist mittellang und schmiegt sich eng an den Körper an. Rottweiler haben eine schwarze Grundfarbe mit rotbraunen charakteristischen Abzeichen, die im Gesicht, im Brustbereich und an den Läufen vorkommen können.

Ursprung/ Geschichte des Rottweilers

Rottweiler gehören mit zu den ältesten Hunderassen. Bereits vor 2000 Jahren wurden sie im Römischen Reich als Herdenschutzhunde eingesetzt.
Die Stadt Rottweil im heutigen Baden-Württemberg war im 19. Jahrhundert ein wichtiges Zentrum für den Viehhandel. Der Viehhandel fiel damals mit in den Aufgabenbereich der Metzger. Diese wussten die Ausdauer und den Beschützerinstinkt des Rottweilers zu schätzen und setzten ihn zur Bewachung und für das Zusammentreiben ihrer Herden ein. Es etablierte sich der Begriff des Metzgerhundes.
Er behütete nicht nur Vieh und Hof der Metzger. Er wurde auch dazu auserkoren, beim Handel mit Vieh und Fleisch das Geld seiner Besitzer zu bewachen. Hierzu wurde dem Rottweiler ein Halsband mit einer Geldbörse umgelegt, in der die Einnahmen verstaut wurden. Schon damals war diese Hunderasse für ihren Schutzinstinkt und ihre Charakterstärke bekannt. Kombiniert mit der ihr eigenen imposanten Erscheinung, wagte sich niemand an die Geldbörse heran.

Charakter

Rottweiler haben starke Nerven und ein ruhiges, freundliches Wesen. Sie verfügen über große Charakterstärke und ein ausgeprägtes Selbstvertrauen. Bei richtiger Führung findet man in diesem Hund einen liebevollen Begleiter, der die ihm übertragenen Aufgaben gerne übernimmt. Der Rottweiler verfügt über einen starken Beschützerinstinkt, er ist seinen Menschen treu ergeben. Trotz seiner eindrucksvollen Gestalt legt er Wert auf Kuscheleinheiten.
Aufgrund seiner Wesensart und seinen körperlichen Merkmalen wird der Rottweiler oft als Polizeihund eingesetzt. Seine Intelligenz und Dienstbereitschaft machen ihn zu einem idealen Schutzhund, und sein ausgeprägter Beschützerinstinkt macht ihn zu einem wertvollen Haus- und Hofhund.
Aufgrund seines freundlichen und ruhigen Wesens kann der Rottweiler als Familienhund gehalten werden. Kindern gegenüber verhält er sich im Normalfall freundlich und sanft. Dennoch sollte stets ein Erwachsener zugegen sein, der das Spiel von Kind und Hund überwacht.

Wie jeder andere Hund auch, braucht der Rottweiler eine Aufgabe, die seinem Bewegungsdrang und seiner Intelligenz gerecht wird.
In jedem Fall beengtigt der Rottweiler eine erfahrene, liebevolle und konsequente Führung, die es ihm ermöglicht, seine positiven Charakterzüge zu entfalten.