24. Juli 2021

Jack-Russel-Terrier – intelligent und voller Tatendrang

Wer sich einen Terrier ins Haus holt, der sollte wissen, auf was er sich einlässt. Diese meist kleinen Hunde sind wieselflink und voller Tatendrang. Sie übernehmen gerne die Führung in ihrem Rudel und wollen beschäftigt werden. Sie sind klar im Kopf, robust und wenig krankheitsanfällig. Das alles macht sie zu einem ganz wunderbaren Familienmitglied, aber Achtung, der Jack-Russell-Terrier braucht immer auch Kopfarbeit. Er will gefördert und gefordert werden.
Schon im Welpenalter lernt der Jack Russel Terrier sehr schnell die gängigen Kommandos, er ist sehr schnell sauber und kennt sein Haus und sein Grundstück ganz genau. Seine Familie liebt er über alles und er ist erst dann wieder vollkommen zufrieden, wenn auch das letzte Familienmitglied wieder zur gewohnten Zeit zu Hause ist.
Sollten sie andere Tiere ihr eigen nennen, seien es Schafe, Ziegen oder Pferde, so hütet er sie und kennt genau die Grenzen, in denen sich diese Tiere aufhalten dürfen und sollen.
Er ist ein kleiner Wildfang und für jeden Spaß zu haben. Trotz seines Jagdtriebes kann man ihn nach einer Eingewöhnungszeit auch frei ohne Leine laufen lassen. Er hört gut auf seinen Besitzer und will es ihm immer recht machen.
In reiner Wohnungshaltung mit nur kurzen Gassi-Runden ist er absolut unterfordert und das wird er auch durch negatives Verhalten zeigen. Er braucht am Besten ein Haus mit Garten, jemanden der gerne mehrmals am Tag mit ihm spazieren geht. Wer ihm das bieten kann, der hat im Jack-Russell-Terrier einen Freund fürs Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.