unser alter Hund Saduun

Hunde im höheren Alter – Worauf sollte man achten?

Noch im hohen Alter glücklich sein

Hunde werden mit der Zeit auch älter und besitzen dementsprechend andere Ansprüche. Häufig können sie nicht mehr so schnell laufen oder wirken leicht verängstigt, wenn ihnen so viel Neues geboten wird. Mit einigen hilfreichen Tipps kann für den Hund jedoch auch ein schöner Lebensabend geschaffen werden.

Der Hund und sein kleines Reich

Älteren Hunden fällt es häufig schwerer, sich an neue Situationen gewöhnen zu können. Es ist deshalb ratsam dem Tier eine kleine Ecke zu bauen mit Dingen, die er schon lange kennt. Ein Körbchen mit einer bekannten Decke wären optimal und dazu vielleicht 1-2 Spielzeuge. Der Duft der Gegenstände gibt dem Hund Sicherheit. Diese können auch unterwegs mitgenommen werden, damit der Hund immer am Geruch erkennen kann, dass nicht alles in seiner Umgebung fremd ist. Es sollte auch immer darauf geachtet werden, dem Hund nicht zu viele neue Gegenstände zu kaufen, sondern lieber nach und nach ein neues Stück zu überreichen.

ein kleines Video über Hunde i höheren Alter:

Hindernisse für Hunde besser vermeiden

Je älter ein Hund wird, desto instabiler werden seine Knochen. Viele ältere Hunde leiden an Gelenkproblemen, weshalb große Hindernisse in der Wohnung vermieden werden sollten. Bei vielen Treppenstufen sollte der Hund, sofern er nicht zu schwer ist, nach oben gehoben werden, damit seine Gelenke geschont werden. Türen sollten immer offen gelassen werden, damit der Hund diese nicht versucht gewaltsam aufzubekommen. Trick- und Futternäpfe müssen immer auf Kopfhöhe des Hundes sein, um wiederholtes Runterbeugen zu vermeiden. Der Hund sollte in jedem Zimmer ausreichend Gelegenheiten haben, damit er sich hinsetzen kann.

Soziale Hunde-Aktivitäten nicht vergessen

Hunde lieben es, wenn sich das Herrchen oder Frauchen mit ihnen beschäftigt, egal wie alt sie sind. Ein Hund sollte dabei jedoch nicht überfordert werden, weshalb größere Pausen zwischen dem Spielen gegeben werden müssen. Ansonsten sollte der Hund auch im hohen Alter immer wieder mit anderen Tieren Kontakt haben, damit diese miteinander leicht spielen können. Sehr gut eignen tun sich Hunde dafür, die ebenfalls etwas älter sind, denn Welpen sind häufig recht flippig und da kommt ein älterer Hund einfach nicht mehr mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.