Der Cavapoo – Eine Hybridhunderasse, die es in sich hat

Die Hunderasse Cavapoo ist auch unter der Bezeichnung Capoodle bekannt. Es handelt sich dabei um eine Hybridhunderasse, die sehr interessant ist. Anerkannt von der FCI ist diese allerdings, wie viele Hybridrassen, nicht. Dies macht den süßen Vierbeinern allerdings gar nichts aus.

Der Cavapoo ist eine Kreuzung aus dem Cavalier King Charles Spaniel und dem Pudel. Auch der Name ist somit eine Mischung der beiden bekannten und beliebten Rassen. Ursprünglich stammt die Hybridhunderasse aus dem fernen Australien, doch aufgrund ihrer steigenden Beliebtheit sind sie mittlerweile auf der ganzen Welt bekannt. Dies ist kein Wunder, denn ein Cavapoo ist ein toller Begleit- und Familienhund, der für jeden Hundehalter gut geeignet ist. Sie sind für den Alltag aufgrund ihres fröhlichen Wesens eine absolute Bereicherung.

Der Charakter und die Merkmale des Cavapoo

Innerhalb der Hunderassen zählt der Cavapoo zu den mittelgroßen bis kleinen Exemplaren. Im Allgemeinen gelten die Cavapoos als Begleithunde. Im Durchschnitt beträgt die Körpergröße des Tieres zwischen 30 und 35 Zentimetern. Entsprechend dieser Größe verhält sich auch ihr Gewicht, dass in der Regel zwischen fünf und sieben Kilogramm liegt. Der Körperbau der Hündinnen ist im Vergleich zu den Rüden oft ein wenig zierlicher, weshalb diese auch ein weniger Gewicht auf die Waage bringen können.

Generell ist der Körperbau des Cavapoo kompakt und robust. Sie fallen besonders durch ihr überdurchschnittlich niedliches Erscheinungsbild auf. Allerdings können die Kennzeichnungen sehr verschieden sein, was sich auf die Kreuzung der beiden Rassen Pudel und Spaniel zurückführen lässt.

Das Gesicht des Cavapoos ist besonders hübsch und gilt daher als besonderes Merkmal. Sie haben riesige dunkle Knopfaugen, womit sie das Herz der Menschen sehr schnell für sich gewinnen. Darüber hinaus sind die großen Schlappohren typisch für die Rasse, welche mit gewelltem, langem und sehr weichem Fell überzogen sind. Die Ohren brauchen deswegen eine ganz besondere Pflege. Das überaus flauschige Haar findet sich ebenfalls an der langen Rute des Cavapoo.

Optisch zeichnet sich der Cavapoo vor allem durch sein Fell aus, welches lockig oder stark gewellt und dabei unglaublich weis ist. Die Farben des Fells variieren stark. Es sind sowohl helle als auch dunkle Fellfarben möglich. Darüber hinaus ist es nicht ungewöhnlich, wenn im Fell Schattierungen oder Flecken zu finden sind.

Es ist daher nicht selten, dass im Fell auch unterschiedliche Farbtöne zu finden sind. Hierbei sind die Kombinationen dreifarbig, ruby und tan besonders häufig. Möglich sind darüber hinaus aber auch einfarbige, eher schlichte Nuancen, wie weiß, beige, rot, grau oder schwarz. Abhängig ist die Fellfarbe oft von der Hunderasse, die bei der Kreuzung dominiert hat. Deshalb kann sie bei den einzelnen Cavapoo-Vertretern sehr unterschiedlich gestaltet sein. Sogar in einem einzigen Wurf finden sich oft Welpen, deren Merkmale sehr unterschiedlich stark ausgeprägt sind – genau deswegen handelt es sich bei dem Cavapoo um eine so interessante Rasse.

Cavapoos haben eine überdurchschnittlich hohe Lebenserwartung, die im Durchschnitt zwischen 14 und 18 Jahren liegt. Unter anderem ist dafür die geringe Anfälligkeit gegenüber Krankheiten und die große Vitalität der Hunde verantwortlich. Anfällig für zuchtbedingte Gendefekte sind die Cavapoos nicht.

Besonders beliebt ist die Rasse des Cavapoos in Australien und den USA. Seinen Erfolg verdankt der Cavapoo nicht zuletzt seiner unkomplizierten und liebenswerten Natur. Die Hunde sind überaus aufgeweckt und aufgeschlossen. Ein aggressives Verhalten ist dem Cavapoo fremd – er liebt es, seine hohe Kontaktfreudigkeit auszuleben, sowohl anderen Tieren als auch Menschen gegenüber ist er immer freundlich und offen. Daher ist es in der Regel kein Problem, den Cavapoo gemeinsam mit anderen Tieren oder Artgenossen zu halten.

Als Familienhunde eigenen sich die süßen Cavapoos ideal.

Mit Kindern kommen sie sehr gut zurecht und dank ihres sehr stark ausgeprägten Spieltriebs werden sie schnell zu den besten Freunden. Die Cavapoos legen einen großen Wert darauf, ein fester Bestandteil der Familie zu werden und strengen sich deswegen immer an, dazu zu gehören.

Die Seele des Cavapoos ist vor allem eines: Unfassbar treu. Zu seinem Besitzer beziehungsweise seiner Familie baut er eine sehr enge Bindung auf, weshalb er des Öfteren sehr anhänglich wirkt. Allein sind die Cavapoos nicht gerne, denn schnell stellt sich dann bei ihnen ein Gefühl der Einsamkeit ein. Daher ist es ratsam, die Hunde nicht über eine längere Zeit alleine zu lassen, denn dann könnte der Cavapoo gekränkt und verunsichert werden.

Die Wachsamkeit des liebenswerten Cavapoos sollte allerdings nicht unterschätzt werden. Um seine Familie zu beschützen, würde der Vierbeiner alles tun. Obwohl er nicht der größte Hund ist, ist der Cavapoo tapfer und mutig. Am liebsten spielt und tobt der Cavapoo allerdings, denn er ist sehr lebendig und aktiv.

Bemerkenswert ist bei dieser Rasse ebenfalls ihre schnelle Auffassungsgabe. Tricks und Kunststücke zu erlernen ist für sie eine wahre Freude. Cavapoos mögen es generell, wenn sie gefordert werden. Durch ihre Besitzer fordern sie deswegen manches Mal eine Beschäftigung ein – aufdringlich werden sie dabei allerdings nicht.

Der Cavapoo bewegt sich zwar sehr gerne, gegen einen ruhigen Tag hat er allerdings auch nichts einzuwenden – Hauptsache, sie sind in der Nähe ihrer geliebten Menschen. Die Rasse ist sehr verschmust und braucht daher viele Streicheleinheiten und emotionale Zuwendung.

Zusammengefasst handelt es sich bei dem Cavapoo um eine Hybridhunderasse, die nicht unterschätzt werden sollte.

Die Cavapoos bestechen durch ihr ganz besonderes Wesen. Sie sind Seelentröster und Spaßvogel zugleich – eine Mischung, auf welche die Menschen, sobald sie diese einmal kennengelernt haben, nicht mehr verzichten möchten.

Ein Gedanke zu „Der Cavapoo – Eine Hybridhunderasse, die es in sich hat“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.