Detaillierte Krankheiten beim Collie

Mit den Anfängen der 80er Jahre wurde publik, dass Collies empfindliche Reaktionen auf auserwählte Medikamente zeigen und daran schlimmstenfalls sterben werden. Der Collie reagierte mit Störungen im Bewegungssystem, oraler Entleerung des Mageninhaltes, Koma, bis zum Sterben einiger Tiere. Dabei wurde festgestellt, dass sich bei anderen Hunden der gleichen Rasse keine Beeinträchtigungen feststellen ließen.

Durch Forschungen im molekulargenetischen Bereich zeigten in den letzten zwei Jahrzehnten, dass der Auslöser ein Defekt im MDR1-Gen ist. Dadurch kommt es zu einer fehlenden oder schwachen Neubildung eines bestimmten Proteins. Der Defekt ist bei allen Hunderassen bekannt, trifft aber hauptsächlich auf den Collie zu. Collies zeigen darüber hinaus eine Zunahme der Dermatomyositis, eine Haus-Muskel-Erkrankung bei Jungtieren, die genetisch bedingt ihren Ursprung haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.